0431 97997010 info@photovoltaik.sh
Beratung. Planung. Projektierung. Aufbau.

Schneelast

[formidable id=2]

In 1 Minute die Ersparnisse mit einer PV-Anlage berechnen (klicken)

    kWh
    Aktueller Strompreis: 0.00 €/kWh
    Ihre aktuellen Stromkosten pro Jahr ohne PV: 0.00 €
    Ihre neuen Stromkosten pro Jahr mit PV: 0.00 €
    Ihre Stromkosten nach 20 Jahren ohne PV: 0.00 €
    Ihre Stromkosten nach 20 Jahren mit PV: 0.00 €
    Hinweis: Dies ist eine Beispielrechnung die bis 5000 kWh optimiert ist.
    Jetzt unverbindliches Angebot erhalten


    Zurück

    Mit dem Absenden erklären Sie sich mit der Datenverarbeitung einverstanden. Wir geben Ihre Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an Dritte weiter. Wir verwenden Ihre Daten nicht zu Werbezwecken in Form von Newslettern oder sonstigen Werbeformaten.

    REGIONAL. PERSÖNLICH. TYPISCH NORDDEUTSCH.

    Sie erhalten einen Anruf von uns innerhalb von 48 Stunden. Getreu unser Markenpersönlichkeit behandeln wir Ihr Anliegen von der ersten Minute an mit den altbewährten norddeutschen kaufmännischen Tugenden.
    Aus der Region, für die Region. Daher arbeiten wir nur mit regionalen Partnern und exklusiv für unsere Kunden in Schleswig-Holstein.

    Ihre Daten in guten Händen:
    - keine Weitergabe an Dritte
    - sichere Datenübertragung
    - Datenlöschung nach Art. 17 DSGVO

    Bester Solarbetrieb Schleswig-Holsteins

    Große Schneelasten auf Solarmodulen führen neben einem erheblichen Leistungsabbruch zu Schäden an den Modulen sowie den Trägergerüsten. Grundsätzlich sind die Photovoltaikanlagen gegen eine gewisse Schneelast geschützt, sollten jedoch auf große Schneefälle ordentlich vorbereitet werden.

    Berechnung

    In den mitgelieferten technischen Beiwerken der Solaranlagen können Kennzahlen zu den Belastbarkeiten gefunden werden. Diese werden in Regel in der Einheit Pascal angegeben. Ein Pascal bedeutet, dass eine Oberfläche mit einem Newton pro Quadratmeter belastet werden darf.
    Wie Wasser auch, besitzt ein Kilogramm Schnee eine Gewichtslast von 9,81 Newton bei normalen atmosphärischem Druck.

    Um bei der Berechnung von Schneelasten zu fundierten Ergebnissen zu kommen, wurden verschiedene Schneelastzonen festgehalten. Diese gemäß der DIN 1055-5 definiert worden. Die unterschiedlichen Schneelastzonen beschreiben die klimatischen sowie geografischen Unterschiede in Deutschland.

    https://envitron-systems.com/wp-content/uploads/schneelastzonenkarte-envitron-web-1024×953.jpg (Bild einfügen)

    Neben diesem Kennwert zur jeweiligen Schneelastzone muss auf die Dachneigung in die Berechnung miteinfließen. Je steiler das Solarmodul aufgestellt ist, desto weniger Schnee bleibt haften und rutscht eher herunter.

    Weiterhin ist echt wichtig, zu wissen, wie viel der Schnee wiegt. Dieser wiegt bei gleichbleibendem Volumen nicht immer gleich viel. Je wärmer der Schnee ist, desto und höher ist die Dichte und dementsprechende auch die anzusetzende Schneelast.

    Maßnahmen

    Die Winterzeit ist durch ihre kurzen Tage und langen Nächte eine ertragsschwache Zeit und so kann auch der meiste Schnee auf dem Dach verbleiben und von selbst herabrutschen oder schmelzen.
    Einzige Ausnahme bilden außerordentlich starke Schneefälle, die tatsächlich die Struktur und Statik der Solarmodule gefährden können. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten, da ein verschneites und eventuell vereistes Dach ein gefährliches Arbeitsumfeld darstellt.

    Carsten Steffen
    Autor: Carsten Steffen
    Carsten Steffen, Gründer von photovoltaik.sh, bringt sein tiefes Verständnis für Photovoltaik und seine Begeisterung für erneuerbare Energien ein, um Kunden in Schleswig-Holstein seit 2021 schneller und kostengünstiger zu ihrer eigenen Photovoltaikanlage zu verhelfen. Ermöglicht wird das Dank der Zusammenarbeit mit lokalen Solarteuren. Regelmäßige Schulungen runden unsere Expertise ab. Mit der Gründung von photovoltaik.sh sind wir Ihr vertrauenswürdigen Partner für alle, die ihren Stromverbrauch nachhaltig gestalten möchten.
    Beratung
    Anrufen