0431 97997010 info@photovoltaik.sh
Beratung. Planung. Projektierung. Aufbau.

Stromverbrauch von Wärmepumpen

Der Strompreis hat einen wesentlichen Einfluss auf die Betriebskosten einer Wärmepumpe; günstige Tarife und Vergünstigungen sind zu berücksichtigen. Eine Kopplung mit Photovoltaikanlagen reduziert den externen Strombezug signifikant, besonders wenn zusätzliche Speichersysteme verwendet werden. Moderne Steuerungssysteme und eine intelligente Regelung können den Stromverbrauch der Wärmepumpe optimieren, indem sie den Betrieb an den tatsächlichen Bedarf und günstige Tarife anpassen. Der Stromverbrauch einer Wärmepumpe ist generell geringer als bei herkömmlichen Heizsystemen, kann jedoch bei sinkenden Außentemperaturen steigen. Maßnahmen zur Reduzierung des Stromverbrauchs umfassen eine moderate Einstellung der Raumtemperatur, regelmäßige Wartungen und die Optimierung der Gebäudeisolation. Der tatsächliche Stromverbrauch variiert je nach individuellen Gegebenheiten des Haushalts.
Zum Inhalt springen

[formidable id=2]

In 1 Minute die Ersparnisse mit einer PV-Anlage berechnen (klicken)

    kWh
    Aktueller Strompreis: 0.00 €/kWh
    Ihre aktuellen Stromkosten pro Jahr ohne PV: 0.00 €
    Ihre neuen Stromkosten pro Jahr mit PV: 0.00 €
    Ihre Stromkosten nach 20 Jahren ohne PV: 0.00 €
    Ihre Stromkosten nach 20 Jahren mit PV: 0.00 €
    Hinweis: Dies ist eine Beispielrechnung die bis 5000 kWh optimiert ist.
    Jetzt unverbindliches Angebot erhalten


    Mit dem Absenden erklären Sie sich mit der Datenverarbeitung einverstanden. Wir geben Ihre Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an Dritte weiter. Wir verwenden Ihre Daten nicht zu Werbezwecken in Form von Newslettern oder sonstigen Werbeformaten.

    REGIONAL. PERSÖNLICH. TYPISCH NORDDEUTSCH.

    Sie erhalten einen Anruf von uns innerhalb von 48 Stunden. Getreu unser Markenpersönlichkeit behandeln wir Ihr Anliegen von der ersten Minute an mit den altbewährten norddeutschen kaufmännischen Tugenden.
    Aus der Region, für die Region. Daher arbeiten wir nur mit regionalen Partnern und exklusiv für unsere Kunden in Schleswig-Holstein.

    Ihre Daten in guten Händen:
    - keine Weitergabe an Dritte
    - sichere Datenübertragung
    - Datenlöschung nach Art. 17 DSGVO

    Bester Solarbetrieb Schleswig-Holsteins

    Wärmepumpen sind ein effizienter Weg, um Wohnräume und Wasser zu heizen. Sie nutzen Energie aus der Umgebung, was den Einsatz fossiler Brennstoffe reduziert. Allerdings hängt die Effizienz einer Wärmepumpe stark von ihrem Stromverbrauch ab. Eine Wärmepumpe verbraucht ungefähr 3.500 bis 5.000 Watt Strom pro Stunde. Die Faktoren im Überblick:

    Größe und Art der Wärmepumpe

    Die Größe und der Typ der Wärmepumpe sind entscheidend für den Stromverbrauch. Große Anlagen, die sowohl Heizung als auch Warmwasser abdecken, verbrauchen mehr Strom. Ebenso beeinflussen zusätzliche Komponenten wie integrierte Heizstäbe oder Mehrzonen-Steuerungen den Energiebedarf.

    Heizsystem und dessen Effizienz

    Die Art des Heizsystems hat großen Einfluss auf den Stromverbrauch einer Wärmepumpe. Systeme wie Fußbodenheizungen, die mit einer niedrigeren Vorlauftemperatur betrieben werden, sind effizienter und sparen mehr Strom im Vergleich zu traditionellen Heizkörpern.

    Dämmung und Zustand des Gebäudes

    Ein gut isoliertes Gebäude mit modernen Fenstern und guter Bausubstanz benötigt weniger Energie zum Heizen. In schlecht isolierten Gebäuden geht viel Wärme verloren, was die Wärmepumpe zu einem erhöhten Stromverbrauch zwingt, um die gewünschte Raumtemperatur zu halten.

    Externe klimatische Bedingungen

    Die Außentemperatur spielt eine wesentliche Rolle. Bei sehr niedrigen Temperaturen muss die Wärmepumpe härter arbeiten, um die Innenräume warm zu halten. Dies führt zu einem höheren Stromverbrauch. Eine auf die regionale Witterung abgestimmte Dimensionierung der Wärmepumpe kann dieses Problem mindern.

    Einsatz von Energiemanagementsystemen

    Moderne Energiemanagementsysteme können den Betrieb von Wärmepumpen optimieren, indem sie Stromverbrauch und Stromerzeugung (z. B. durch Photovoltaik) intelligent aufeinander abstimmen. Dies reduziert nicht nur die Energiekosten, sondern erhöht auch die Autarkie des Haushalts.

    Berechnung des Stromverbrauchs

    Der Stromverbrauch einer Wärmepumpe lässt sich anhand der Jahresarbeitszahl (JAZ) und des Wärmebedarfs des Gebäudes berechnen. Die Formel lautet:

    Stromverbrauch = Wärmebedarf / JAZ

    Berechnung des jährlichen Stromverbrauchs einer Wärmepumpe

    FaktorWert
    Wärmebedarf des Gebäudes (kWh)24,000 kWh
    Jahresarbeitszahl (JAZ)4.0
    Stromverbrauch pro Jahr6,000 kWh

    Berechnung der Stromkosten einer Wärmepumpe

    Stromverbrauch (kWh)Kosten pro kWh (€)Gesamtkosten (€)
    6,000 kWh0,20 €/kWh1,200 €

    Vergleich der Stromverbrauchs- und Kosten je nach Wärmepumpentyp

    WärmepumpentypJahresarbeitszahl (JAZ)Gesamtkosten nur Heizung (€)Gesamtkosten mit Warmwasser (€)
    Luft-Wasser-Wärmepumpe3.8905 €1,053 €
    Sole-Wasser-Wärmepumpe (mit Kollektor)4.4781 €909 €
    Sole-Wasser-Wärmepumpe (mit Erdsonde)4.6748 €869 €
    Wasser-Wasser-Wärmepumpe5.0688 €800 €

    FAQ zum Thema Stromverbrauch Wärmepumpen

    Wie hoch sind die Kosten für Wärmepumpenstrom?

    Die Kosten variieren, aber spezielle Wärmepumpentarife können die Kosten pro kWh deutlich reduzieren.

    Kann eine Wärmepumpe autonom betrieben werden?

    Ja, insbesondere in Verbindung mit Photovoltaikanlagen und entsprechenden Speichersystemen kann eine Wärmepumpe weitgehend autark betrieben werden.

    Wie beeinflusst die JAZ die Stromkosten?

    Je höher die JAZ, desto effizienter arbeitet die Wärmepumpe, was die Stromkosten senkt.

    Wie lange läuft eine Wärmepumpe am Tag?

    Die tägliche Laufzeit einer Wärmepumpe hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Außentemperatur, des Isolierungsgrades des Gebäudes, des Heizbedarfs und der Effizienz der Wärmepumpe selbst. In der Regel kann man davon ausgehen, dass eine Wärmepumpe in einem Einfamilienhaus während der Heizperiode etwa 10 bis 12 Stunden pro Tag läuft. Diese Zahl kann jedoch variieren. In sehr gut isolierten Gebäuden oder bei milderen Temperaturen kann die Laufzeit kürzer sein, während in kälteren Regionen oder bei schlechter Dämmung die Wärmepumpe länger laufen muss, um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen.

    Carsten Steffen
    Autor: Carsten Steffen
    Carsten Steffen, Gründer von photovoltaik.sh, bringt sein tiefes Verständnis für Photovoltaik und seine Begeisterung für erneuerbare Energien ein, um Kunden in Schleswig-Holstein seit 2021 schneller und kostengünstiger zu ihrer eigenen Photovoltaikanlage zu verhelfen. Ermöglicht wird das Dank der Zusammenarbeit mit lokalen Solarteuren. Regelmäßige Schulungen runden unsere Expertise ab. Mit der Gründung von photovoltaik.sh sind wir Ihr vertrauenswürdigen Partner für alle, die ihren Stromverbrauch nachhaltig gestalten möchten.
    Beratung
    Anrufen