0431 97997010 info@photovoltaik.sh
Beratung. Planung. Projektierung. Aufbau.

EZA-Regler (Erzeugungsanlagen-Regler)

EZA-Regler sind entscheidend für die Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz, indem sie die Einspeisung regeln und die Netzstabilität gewährleisten.Sie steuern Wirk- und Blindleistung entsprechend den technischen Anforderungen, optimieren die Energieeffizienz und ermöglichen eine flexible Anpassung an die Vorgaben des Netzbetreibers.Ihr Einsatz ist insbesondere bei großen Erzeugungsanlagen relevant, unterstützt die Netzstabilität und die effiziente Nutzung erneuerbarer Ressourcen.Trotz der Herausforderungen bei Implementierung und Wartung sind sie für das Gelingen der Energiewende unverzichtbar.
Zum Inhalt springen

[formidable id=2]

In 1 Minute die Ersparnisse mit einer PV-Anlage berechnen (klicken)

    kWh
    Aktueller Strompreis: 0.00 €/kWh
    Ihre aktuellen Stromkosten pro Jahr ohne PV: 0.00 €
    Ihre neuen Stromkosten pro Jahr mit PV: 0.00 €
    Ihre Stromkosten nach 20 Jahren ohne PV: 0.00 €
    Ihre Stromkosten nach 20 Jahren mit PV: 0.00 €
    Hinweis: Dies ist eine Beispielrechnung die bis 5000 kWh optimiert ist.
    Jetzt unverbindliches Angebot erhalten


    Mit dem Absenden erklären Sie sich mit der Datenverarbeitung einverstanden. Wir geben Ihre Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an Dritte weiter. Wir verwenden Ihre Daten nicht zu Werbezwecken in Form von Newslettern oder sonstigen Werbeformaten.

    REGIONAL. PERSÖNLICH. TYPISCH NORDDEUTSCH.

    Sie erhalten einen Anruf von uns innerhalb von 48 Stunden. Getreu unser Markenpersönlichkeit behandeln wir Ihr Anliegen von der ersten Minute an mit den altbewährten norddeutschen kaufmännischen Tugenden.
    Aus der Region, für die Region. Daher arbeiten wir nur mit regionalen Partnern und exklusiv für unsere Kunden in Schleswig-Holstein.

    Ihre Daten in guten Händen:
    - keine Weitergabe an Dritte
    - sichere Datenübertragung
    - Datenlöschung nach Art. 17 DSGVO

    Bester Solarbetrieb Schleswig-Holsteins

    Der Einsatz von EZA-Reglern (Erzeugungsanlagen-Regler) wird in der modernen Energiewirtschaft immer bedeutender, insbesondere vor dem Hintergrund des zunehmenden Anteils erneuerbarer Energien am Gesamtenergiemix. Diese Regler spielen eine zentrale Rolle bei der Integration großer PV-Anlagen und anderer erneuerbarer Energiequellen in das Stromnetz. Sie gewährleisten, dass die erzeugte Energie netzkonform eingespeist wird und somit die Netzstabilität auch bei hohen Einspeisungen aus erneuerbaren Quellen erhalten bleibt.

    Grundfunktionen eines EZA-Reglers

    Ein EZA-Regler übernimmt das Einspeisemanagement am Netzanschlusspunkt (NAP) und sorgt dafür, dass sowohl die Wirkleistungs- als auch die Blindleistungseinspeisung der technischen Anschlussbedingungen entspricht. Dabei handelt es sich um die Steuerung der Energie, die tatsächlich verbraucht wird (Wirkleistung), und der Energie, die im Netz für die Aufrechterhaltung der Spannung benötigt wird (Blindleistung).

    Die Hauptaufgabe des EZA-Reglers besteht darin, die Produktion der Erzeugungsanlage so zu regulieren, dass einerseits die Maximalkapazität genutzt wird, ohne andererseits das Stromnetz zu überlasten. Er ist somit ein entscheidendes Instrument, um die Energieeffizienz zu steigern und den Einsatz erneuerbarer Energiequellen zu optimieren.

    Technische Anforderungen

    Die technischen Anforderungen an einen EZA-Regler sind in verschiedenen VDE-Normen (VDE-AR-N 4110 für Mittelspannung, VDE-AR-N 4120 für Hochspannung) festgelegt. Diese Normen definieren Mindestanforderungen wie:

    • Unterbrechungsfreie Stromversorgung
    • Technische Beschreibung und Herstellererklärung
    • Komponentenzertifikat oder Prototypenbestätigung
    • Wirkleistungsgradient für Netzsicherheitsmanagement
    • Priorisierung der Netzbetreibervorgaben
    • Verriegelung der Wiederzuschaltung
    • Umsetzung der Blindleistungsvorgaben
    • Schnittstellen zu Erzeugungseinheiten, Netzbetreibern, Direktvermarktern und externen Komponenten

    Diese Vorgaben stellen sicher, dass der EZA-Regler die Netzsicherheit und -stabilität unterstützt, indem er flexibel auf die Bedürfnisse des Netzes reagiert.

    Anwendungsbereiche

    Die Verwendung eines EZA-Reglers ist immer dann notwendig, wenn eine Erzeugungsanlage eine bestimmte Größe überschreitet (in der Regel ab 135 kW). Solche Anlagen finden sich häufig in Solarparks oder auf großen Gewerbeflächen. Der Regler ist dabei über eine Datenverbindung direkt mit dem Netzbetreiber und den Erzeugungseinheiten verbunden, um eine effiziente und sichere Einspeisung zu ermöglichen.

    Vorteile

    • Netzstabilität: Durch die Überwachung und Steuerung der Einspeisung trägt der EZA-Regler zur Stabilität des Stromnetzes bei.
    • Effizienzsteigerung: Die optimale Ausnutzung der Erzeugungskapazitäten führt zu einer effizienteren Energieproduktion.
    • Flexibilität: Die Anpassungsfähigkeit an die Vorgaben des Netzbetreibers ermöglicht eine flexible Reaktion auf die Bedürfnisse des Stromnetzes.
    • Integration erneuerbarer Energien: EZA-Regler erleichtern die Integration großer Mengen erneuerbarer Energien, indem sie deren netzkonforme Einspeisung sicherstellen.

    Herausforderungen

    Die Implementierung und der Betrieb von EZA-Reglern erfordern ein tiefes Verständnis der technischen Zusammenhänge und eine enge Abstimmung mit den Netzbetreibern. Darüber hinaus ist es notwendig, die Regler regelmäßig zu warten und zu aktualisieren, um ihre Funktionalität und Kompatibilität mit den Netzbedingungen zu gewährleisten.

    Fazit zum EZA-Regler

    EZA-Regler sind ein unverzichtbares Instrument für die effiziente und sichere Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz. Sie ermöglichen eine optimierte Nutzung der Erzeugungskapazitäten und tragen maßgeblich zur Stabilität des Stromnetzes bei. Die technischen Anforderungen und die Notwendigkeit einer engen Abstimmung mit den Netzbetreibern stellen zwar Herausforderungen dar, sind aber für die erfolgreiche Energiewende unerlässlich.

    Carsten Steffen
    Autor: Carsten Steffen
    Carsten Steffen, Gründer von photovoltaik.sh, bringt sein tiefes Verständnis für Photovoltaik und seine Begeisterung für erneuerbare Energien ein, um Kunden in Schleswig-Holstein seit 2021 schneller und kostengünstiger zu ihrer eigenen Photovoltaikanlage zu verhelfen. Ermöglicht wird das Dank der Zusammenarbeit mit lokalen Solarteuren. Regelmäßige Schulungen runden unsere Expertise ab. Mit der Gründung von photovoltaik.sh sind wir Ihr vertrauenswürdigen Partner für alle, die ihren Stromverbrauch nachhaltig gestalten möchten.
    Beratung
    Anrufen