0431 97997010 info@photovoltaik.sh
Beratung. Planung. Projektierung. Aufbau.

Brandgefahr von Photovoltaikanlagen

Bedenken hinsichtlich der Brandgefahr von Photovoltaikanlagen sind bei fachgerechter Installation und regelmäßiger Wartung in der Regel unbegründet. Fachleute betonen, dass bei fachgerechter Installation und Wartung durch qualifizierte Fachbetriebe die Brandgefahr nicht höher ist als bei anderen technischen Anlagen. Auch bei netzgekoppelten Energiespeichern minimiert eine fachgerechte Installation das Brandrisiko erheblich. Zudem sind die Feuerwehren durchaus in der Lage, Brände in Gebäuden mit Photovoltaikanlagen zu bekämpfen, wenn die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.
Zum Inhalt springen

[formidable id=2]

In 1 Minute die Ersparnisse mit einer PV-Anlage berechnen (klicken)

    kWh
    Aktueller Strompreis: 0.00 €/kWh
    Ihre aktuellen Stromkosten pro Jahr ohne PV: 0.00 €
    Ihre neuen Stromkosten pro Jahr mit PV: 0.00 €
    Ihre Stromkosten nach 20 Jahren ohne PV: 0.00 €
    Ihre Stromkosten nach 20 Jahren mit PV: 0.00 €
    Hinweis: Dies ist eine Beispielrechnung die bis 5000 kWh optimiert ist.
    Jetzt unverbindliches Angebot erhalten


    Mit dem Absenden erklären Sie sich mit der Datenverarbeitung einverstanden. Wir geben Ihre Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an Dritte weiter. Wir verwenden Ihre Daten nicht zu Werbezwecken in Form von Newslettern oder sonstigen Werbeformaten.

    REGIONAL. PERSÖNLICH. TYPISCH NORDDEUTSCH.

    Sie erhalten einen Anruf von uns innerhalb von 48 Stunden. Getreu unser Markenpersönlichkeit behandeln wir Ihr Anliegen von der ersten Minute an mit den altbewährten norddeutschen kaufmännischen Tugenden.
    Aus der Region, für die Region. Daher arbeiten wir nur mit regionalen Partnern und exklusiv für unsere Kunden in Schleswig-Holstein.

    Ihre Daten in guten Händen:
    - keine Weitergabe an Dritte
    - sichere Datenübertragung
    - Datenlöschung nach Art. 17 DSGVO

    Bester Solarbetrieb Schleswig-Holsteins

    Es gibt häufig Missverständnisse und Ängste in Bezug auf die Brandgefahr von Photovoltaikanlagen. Diese Befürchtungen möchten wir in diesem Artikel klarstellen und entkräften. Experten bestätigen, dass Photovoltaikanlagen, wenn sie ordnungsgemäß installiert und gewartet werden, keine erhöhte Brandgefahr im Vergleich zu anderen technischen Anlagen darstellen. Selbst bei Stromspeichersystemen, die mit Photovoltaikanlagen oft verbunden sind, gilt: eine sachgemäße Installation minimiert das Brandrisiko. Zudem ist die Feuerwehr durchaus in der Lage, Brände an Gebäuden mit Solaranlagen zu löschen, wobei natürlich bestimmte Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten sind.

    Ist eine Photovoltaikanlage eine Brandgefahr?

    Die Meinung von Fachleuten ist eindeutig: Photovoltaikanlagen stellen nicht per se eine erhöhte Brandgefahr dar. Jedoch ist das Risiko eines Brandes stark abhängig von der Qualität der Installation und Wartung. Wenn diese von qualifizierten Fachbetrieben durchgeführt werden, reduziert sich das Brandrisiko erheblich. Tatsächlich sind Brände in Verbindung mit Photovoltaikanlagen überwiegend auf defekte oder falsch installierte Bauteile zurückzuführen.

    Das Risiko eines Brandes durch einen Stromspeicher

    Stromspeichersysteme, die oft mit Photovoltaikanlagen gekoppelt sind, könnten ebenfalls Bedenken hinsichtlich der Brandgefahr aufwerfen. Doch auch hier gilt, dass eine professionelle Installation essentiell ist. Hersteller entwerfen ihre Stromspeichersysteme in der Regel mit eingebauten Schutzmechanismen, die die Gefahr eines Brandes weiter minimieren.

    Löschaktionen der Feuerwehr bei Gebäuden mit Photovoltaikanlagen

    Es gibt das Gerücht, dass die Feuerwehr bei Bränden von Gebäuden mit Solaranlagen diese nicht löschen könnte. Dies ist allerdings nicht korrekt. Die Feuerwehr ist dazu verpflichtet, alle Brände zu löschen und kann dies auch bei Gebäuden mit Photovoltaikanlagen tun, wobei natürlich bestimmte Sicherheitsvorkehrungen beachtet werden müssen.

    FAQ

    Stellen Photovoltaikanlagen eine erhöhte Brandgefahr dar?

    Nein, nicht wenn sie von Fachbetrieben ordnungsgemäß installiert und gewartet werden.

    Können Stromspeichersysteme, die mit Photovoltaikanlagen verbunden sind, Brände verursachen?

    Wenn sie fachgerecht installiert sind und über eingebaute Schutzmechanismen verfügen, ist das Brandrisiko sehr gering.

    Kann die Feuerwehr ein brennendes Gebäude mit Photovoltaikanlage löschen?

    Ja, die Feuerwehr ist in der Lage und verpflichtet, alle Brände zu löschen, einschließlich solcher in Gebäuden mit Photovoltaikanlagen, wobei bestimmte Sicherheitsvorkehrungen zu beachten sind.

    Carsten Steffen
    Autor: Carsten Steffen
    Carsten Steffen, Gründer von photovoltaik.sh, bringt sein tiefes Verständnis für Photovoltaik und seine Begeisterung für erneuerbare Energien ein, um Kunden in Schleswig-Holstein seit 2021 schneller und kostengünstiger zu ihrer eigenen Photovoltaikanlage zu verhelfen. Ermöglicht wird das Dank der Zusammenarbeit mit lokalen Solarteuren. Regelmäßige Schulungen runden unsere Expertise ab. Mit der Gründung von photovoltaik.sh sind wir Ihr vertrauenswürdigen Partner für alle, die ihren Stromverbrauch nachhaltig gestalten möchten.
    Beratung
    Anrufen